EuroJackpot oder die spanische Weihnachtslotterie?

Eurolotto online spielen

EuroJackpot oder Weihnachtslotterie

Zu Weihnachten tolle Geschenke oder das ganze Jahr die Chance auf den Mega Jackpot? Was sollten Sie tippen? 

  • Wichtig: EuroJackpot und die spanische Weihnachtslotterie können in Deutschland online getippt werden
  • Vorteile: Elgordo bietet eine höhere Gewinnchance, auf einen Millionenbetrag als der EuroMillions
  • Kosten: EuroJackpot kostet ab 2,00 € und EuroMillions ab 4,50 € 
  • TOP: Rekord Jackpot bei EuroMillions 190 Mio. €
  • Direkt loslegen: jetzt im Vergleich für EuroJackpot oder Weihnachtslotterie die besten Anbieter checken.

Weihnachtslotterie oder Mega Jackpot: EuroJackpot vs. ElGordo

Sie spielen gerne Lotto, aber an jeder Lotterie teilzunehmen ist Ihnen doch etwas zu extrem?

Deshalb sind Sie auf der Suche nach Tipps welches die besten Lotterien sind?

Eine einfache, allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt es nicht, aber wir haben in diesem Artikel einmal die zwei bekanntesten und beliebtesten Lotterien unter die Lupe genommen und miteinander verglichen.

Lesen Sie weiter um Hilfe bei der Entscheidung zwischen der spanischen Weihnachtslotterie ElGordo und dem Eurojackpot von EuroLotto zu bekommen.

Die Lotterien im Vergleich

EuroJackpot

  • Ziehung Freitag ca. 20 Uhr
  • 10 Mio. Mindestjackpot
  • 90 Mio. Rekord Jackpot
  • 1 zu 95 Mio. Chancen auf den Jackpot
  • 12 Gewinnklassen
  • ab 2,00 € pro Tippfeld
  • Online in Deutschland spielbar

Spanische Weihnachtslotterie

  • am 22.12 jeden Jahres
  • 4 Mio. Mindestjackpot
  • 2, 3 Milliarden Euro Gesamt Ausschüttung
  • 1 zu 100.000 Chancen auf den Jackpot
  • Viele Gewinnklassen
  • ab ab 4,50 € / Tippscheinanteil
  • Online in Deutschland spielbar

Interessant: Was haben EuroJackpot und ElGordo gemeinsam? Und was nicht?

Was haben die beiden Lotterien gemeinsam?

Ganz klar, es handelt sich bei beiden um weltweit bekannte Lotterien, aber was haben sie eigentlich sonst noch gemeinsam?

Da ist einmal das was alle Lotterien charakterisiert: Der Verkauf von Losen, die Ziehung und die Vergabe von Preisen und natürlich die damit verbundene Aufregung. Die Freude über den Gewinn und auch die Enttäuschung wenn man wieder einmal nicht zu den Siegern gehört.

Aber es gibt noch weitere Gemeinsamkeiten, die sie nicht mit allen anderen Lotterien teilen.

So können zum Beispiel die Wettscheine und Lose sowohl online über das Internet als auch persönlich in Lottoverkaufsstellen gekauft werden. Ob Sie also lieber online spielen oder den persönlichen Kontakt mit einem Verkäufer bevorzugen ist egal.

Die Ziehung der Gewinner ist öffentlich.

Sie können also zusehen und den Nervenkitzel der Erwartung genießen und haben dabei auch das gute Gefühl, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Eine Manipulation der Resultate wäre zumindest sehr schwierig vor den Augen der Zuseher durchzuführen.

Beide Lotterien haben einen internationalen Teilnehmerkreis.

Dementsprechend groß ist natürlich auch die Teilnehmerzahl und das internationale Interesse.

Das steigert die Spannung, wirkt sich aber auch negativ auf die Gewinnchancen des einzelnen Teilnehmers aus.

Eine Grundlage für eine Entscheidung zwischen den beiden Lotterien liefert es uns aber nicht, da es ja für beide gleichermaßen gilt.

Was unterscheidet die beiden Lotterien?

Sehen wir uns also jetzt die Unterschiede an.

Der offensichtlichste Punkt hier ist der Veranstalter. Die eine Lotterie wird von mehreren europäischen Staaten gemeinsam veranstaltet, die andere von Spanien allein.

Sofern Sie nichts gegen Gemeinschaftsarbeit oder Spanier haben, ist natürlich auch das keine Entscheidungsgrundlage.

Ein interessanteres Merkmal ist hier bestimmt die Häufigkeit der Ziehungen.

Die spanische Weihnachtslotterie wird einmal im Jahr, zu Weihnachten, durchgeführt.

Das EuroLotto findet dagegen jede Woche statt und bietet daher deutlich häufigere Spannung.

Andererseits kann das zu häufige Stattfinden zu einer Abstumpfung führen. Die Spannung ist dann zwar häufiger, aber leider geringer.

Bei ElGordo wird eine Losnummer gezogen. Um teilnehmen zu können kaufen Sie ein Los, oder genaugenommen einen oder mehrere Zehntelanteile daran.

Wenn Ihre Nummer gezogen wird, erhalten Sie einen Gewinn.

Beim Eurojackpot können Sie sich dagegen Ihre individuellen Glückszahlen durch Ankreuzen aussuchen. Auch das bringt eine weitere Gelegenheit für Aufregung und Spaß.

Ein ganz deutlicher Unterschied zeigt sich auch bei den Loskosten. Ein Zehntellos für die spanische Lotterie kostet immerhin 20 Euro, während der Eurojackpotschein nur 2,50 Euro kostet.

Sie können sich also zum gleichen Preis deutlich mehr Chancen kaufen.

Trotzdem ist die Gewinnhöhe bei der Eurolotterie höher.

Der maximale Gewinn ist hier 90 Millionen Euro. In Spanien bekommen Sie maximal 4 Millionen.

Allerdings werden wesentlich mehr Gewinnlose gezogen, sodass die Gesamtsumme der Gewinne bei der Weihnachtslotterie höher ist.

Aus dieser größeren Zahl an kleineren Gewinnen ergeben sich bei ElGordo deutlich höhere Gewinnchancen als beim EuroLotto. Sie sind immerhin 1 zu 100.000, während die Chance auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot nur 1 zu 95 Millonen ist.

Welche der beiden Lotterien sollen Sie also jetzt spielen?

Das hängt wohl ganz davon ab ob sie mehr Wert auf die Gewinnchancen oder die Gewinnhöhe und die Aufregung bei der Ziehung legen.

Erstere sind bei ElGordo deutlich höher, Letztere beim Eurojackpot.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.